#Versicherung#Krankenversicherung Private Krankenversicherung
Autoversicherung EVB Nummer Online Versicherungsvergleiche Versicherung Krankenversicherung EVB Nummer Online Versicherungsvergleiche Versicherung Haftpflichtversicherung
Haftpflichtversicherung pixel Krankenversicherung pixel Partner News pixel Newsletter pixel BU-Anfrage pixel Versicherungsvergleiche   

Private oder Gesetzliche Krankenversicherung online vergleichen und Sparen















Die Gesetzliche Krankenversicherung bezahlen und auf Leistungen verzichten oder in die Private Krankenversicheruung wechseln und den Arzt wählen... Sparen Sie bis zu 499,-- Euro und mehr pro Jahr. Sind Sie gesetzlich versichert? Die Beitragssätze der gesetzlichen Krankenkassen GKV ´s werden bald einheitlich sein.... aber die Leistungen unterscheiden sich...

TIPP - Neukunden Service von KV Plus
Wenn Sie zwischen 18 - 66 Jahre alt sind und über unser Portal eine Krankenversicherung beantragen, dann erhalten Sie von uns Gratis zu diesem Vertrag einen Bonus. Das bedeutet für Sie wenn Sie länger krankgeschrieben sind oder ungewollt Arbeitslos werden brauchen Sie bis zu zwölf Monaten keine Beiträge zu Ihrer Privaten Krankenversicherung bezahlen

* Der maximale Beitrag der Ihnen pro Monat erstattet wird ist 1500 (€) - Leistungsdauer ist auf 12 Monate begrenzt

Beitragsbefreiung bei längerer Krankheit oder Arbeitslosigkeit jetzt anfordern



PKV Private Krankenversicherung vergleichen und versichern

Gesetzliche Krankenversicherung

Krankenzusatzversicherung

Die gesetzliche Krankenversicherung schränkt ihre Leistungen immer mehr ein. Seit 2005 gibt es weitere einschneidende Kürzungen insbesondere beim Zahnersatz und Krankengeld.

Private Krankenzusatzversicherung jetzt Vergleichen und Versichern

Private Krankenversicherung

Die Leistungen der gesetzlichen Krankenkassen verringern sich ständig, für die Mitglieder erhöhen sich die Zuzahlungen. Berechnen Sie selbst ob ein Wechsel in die private Krankenversicherung sich für sie lohnt. Arbeitnehmer, die mehr als 47.250 Euro pro Jahr verdienen sowie Freiberufler und Selbständige können in die private Krankenversicherung wechseln.

Vergleich Private Krankenversicherung


Reisekrankenversicherung

Weltweiter Versicherungsschutz - rund um die Uhr!
Ist die Auslandsreise auch noch so kurz.. Riskieren Sie nichts. Sie können hier bequem von zu Hause aus Ihre individuelle Versicherung online abschließen.

Reise - Krankenversicherung



Die private Krankenversicherung unterscheidet sich im wesentlichen durch:

Günstige Beiträge
Die Beiträge in der privaten Krankenversicherung werden im wesentlichen durch die gewählten Leistungen, das Geschlecht, das Eintrittsalter und den Gesundheitszustand des Versicherten ermittelt. Dadurch ergeben sich in der Regel attraktive Beiträge bei gleichzeitig hohen Leistungen.

Beitragsrückerstattungen
Die Private Krankenversicherung bietet je nach gewähltem Tarif und Anbieter für leistungsfreie Zeiten erfolgsabhängige bzw. erfolgsunabhängige Beitragsrückerstattungen.

Hohe Leistungen
Privat Versicherte erhalten bei ambulanter, zahnärztlicher und, je nach Tarifwahl, auch bei stationärer Behandlung den Status des Privatpatienten.

Freie Leistungswahl
Beim Einstieg in die Privaten Krankenversicherung können Sie unter einer Vielzahl von Tarifvarianten wählen. Diese reichen vom Grundschutz mit extrem günstigen Beiträgen bis zur Komfortabsicherung.

Keine Zuzahlungen
Anders als in der Gesetzlichen Krankenversicherung werden Versicherte nicht mit indirekter Beitragszahlung (Zuzahlungen für Medikamente und stationäre Behandlungen) belastet. Auf Wunsch können individuelle Selbstbeteiligungen vereinbart werden. Diese führen zu Beitragsersparnissen.

Private Krankenversicherung jetzt Vergleichen und Versichern


Wichtige Begriffe & Informationen zur Krankenversicherung

A

Ambulant:

Ambulanter Leistungsbereich :

Hier ist der Leistungsbereich beim Hausarzt, Facharzt gemeint also eine Behandlung die nicht den stationären Aufenthalt oder den Zahnarzt betrifft.

Anwartschaft auf eine Versicherung bedeutet:

Die 2 Möglichkeiten einer Anwartschaft über einen bestimmten Zeitraum die Weiterführung einer privaten Krankenversicherung ohne erneute Gesundheitsprüfung zu erhalten, z.B. bei Arbeitslosigkeit, unterschreiten der Pflichtversicherungsgrenze.

a.) mit Alterrückstellung
b.) ohne Altersrückstellung

B

Beihilfe:

Beihilfe zur Krankenversicherung:

Die Beihilfe ist ein eigenständiges Krankenfürsorgesystem, das die Eigenvorsorge des Beamten ergänzt. Der Dienstherr (z. B. Bundes-, Landes- oder Kommunalbehörde) beteiligt sich an den Krankheitskosten seiner Beamten im Rahmen der Fürsorgepflicht. Die Beihilfe wird in prozentual unterschiedlicher Höhe gewährt. Sie ist personen- oder familienbezogen, je nach Bundesland unterschiedlich. Der von der Beihilfe nicht gedeckte Teil der Krankheitskosten ist privat abzusichern. Für Soldaten, Polizei- und Grenzschutzbeamte gelten besondere Bestimmungen. Post- und Bahnbeamte verfügen über eigene Versicherungseinrichtungen.

Private Krankenversicherung

Beitragsanpassung(BAP):

Bei steigenden Gesundheitsausgaben ist eine Erhöhung der Beiträge vorgesehen, ohne Leistungseinschränkungen i.d.R. werden vor einer (BAP) die Kunden über die Kündigungsmöglichkeiten und Beitragserhöhungen rechtzeitig informiert.

Beitragsbemessungsgrenze (BBG):

Bei überschreiten der Beitragsbemessungsgrenze (BBG) besteht freiwillige Versicherung: d.h. die Wahlmöglichkeit private Krankenversicherung (PKV)/ freiwillige gesetzliche Krankenversicherung (GKV).
Für einen Wechsel in die private Krankenversicherung ist die Versicherungspflichtgrenze (Jahresarbeitsentgeltgrenze) relevant...(jeweils Bruttolohn inklusive Urlaubs- und Weihnachtsgeld).

Gesetzlich krankenversicherte Arbeitnehmer können erstmalig zum Ende des Kalenderjahres, in welchem die Pflichtgrenze überschritten wird, in die Privatkrankenversicherung wechseln.

Beitragsrückerstattung (BRE):

Bei Leistungsfreiheit in verschiedenen Tarifen in der Krankenvollversicherung (der PKV) werden je Tarif als Belohnung bis zu sechs Monatsbeiträge zurückerstattet.

Bundesbeihilfevorschriften (BBV):

Gebührenordnung für Ärzte zur Abrechnung von Beamten.

F

freie Krankenkassenwahl Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer können seit dem 1.1.1996 die Krankenkasse frei wählen. An diesem Tag trat das neue Gesundheitsstrukturgesetz in Kraft.

G

Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH):

Abrechnungsgrundlage für Heilpraktiker.

Gebührenordnung für Zahnärzte (GOZ):
Nur für Zahnärzte.

GOÄ:

Gebührenordnung der Ärzte wonach die erbrachten Leistungen abgerechnet werden.

Grundschutztarif:

Leistungen sind der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ähnlich.
Private Krankenversicherung

GKV:

Gesetzliche Krankenversicherung z.B. AOK, Barmer etc.

H

Heilmittel:

z. B. Arzneien, Anwendungen wie Massagen, Bestrahlungen etc.Hilfsmittel:z. B. Brillen, Rollstuhl, Prothese, etc.Honorarvereinbarung:In Ausnahmefällen kann ein Arzt oder Krankenhaus für besondere Behandlungs- oder Operationsmethoden die Höchstgrenzen der GOÄ überschreiten und eine Honorarvereinbarung treffen.

Höchstgrenze GOÄ:
Der Arzt darf für erbrachte Leistungen je nach Schwierigkeit bis zum 3,5 fachen Satz der GOÄ berechnen.

K

Kompakttarif:
Wie die gesetzlichen Krankenversicherung (GKV), ein Abredungsblock ohne individuelle Änderungsmöglichkeit der einzelnen Leistungen.Vereinbarung von Selbstbeteiligung (SB) möglich.

Krankengeld (GKV )

Arbeitnehmer erhalten im Krankheitsfall von ihrem Arbeitgeber eine Lohn- oder Gehaltsfortzahlung. Dieser Anspruch ist im Entgeltfortzahlungsgesetz verankert, das eine Fortzahlung von mindestens 80 % des Gehaltes (in der Praxis werden derzeit i. d. R. 100 %) für die Dauer der Arbeitsunfähigkeit, maximal jedoch für 6 Wochen, vorsieht. Für gesetzlich Versicherte mit Krankengeldanspruch tritt danach die Krankengeldzahlung der gesetzlichen Krankenversicherung bzw. für privat Versicherte oder freiwillig Versicherte ohne Krankengeldanspruch, die Krankentagegeldzahlung der privaten Krankenversicherung ein. Das Krankengeld der gesetzlichen Krankenversicherung wird in Höhe von 70 % des Arbeitsentgeltes, maximal jedoch in Höhe von 90 % des Nettoeinkommens und maximal bis zur Beitragsbemessungsgrenze gezahlt. Vom Krankengeld sind weiterhin Beiträge zur Arbeitslosen- und Rentenversicherung zu entrichten, die zur Hälfte von der Krankenkasse getragen werden. Die hier entstehenden Lücken können durch eine private Krankentagegeldversicherung geschlossen werden. Die private Krankentagegeldversicherung wird in Höhe des versicherten Krankentagegeldes gezahlt, maximal jedoch in Höhe des Nettoeinkommens. Während des Bezuges von Krankentagegeld sind weiterhin der Beitrag zur privaten Kranken- und Pflegepflichtversicherung sowie zur Rentenversicherung zu tragen. Die Beiträge zur Arbeitslosenversicherung übernimmt das Unternehmen der privaten Krankenversicherung.

Krankentagegeld (PKV)

Wieviel Krankentagegeld benötige ich als privat Versicherter?
Sie sollten ein privates Krankentagegeld in ausreichender Höhe versichern. Als Angestellter können Sie ab dem 43. Tag der Krankheit eine Krankentagegeld-Versicherung abschließen,
als Selbständiger bereits ab dem 4. / 8. 15. 22. 29. Tag der Krankheit.

Einzelheiten zur privaten Krankenzusatzversicherung

Wer braucht zur GKV noch eine Private Zusatzversicherung?

Oberflächlich betrachtet könnte man annehmen, dass eigentlich niemand eine solche Versicherung braucht. Meistens wird einfach angenommen, dass die gesetzliche Krankenversicherung alle Kosten übernimmt und folglich ausreicht. Mit dieser Annahme liegt man allerdings nicht immer richtig.

Für die jeweiligen Bedürfnisse halten die Versicherer zahlreiche Lösungen bereit:

Wer in ein Land reist, mit dem kein Sozialversicherungsabkommen besteht, sollte eine Auslandsreisekrankenversicherung abschließen.
Wer Angst vor gewaltigen Zuzahlungen beim Zahnarzt hat, sollte sich die Angebote der Zahnzusatzversicherung anschauen.
Wer nicht auf Zuzahlungen bei Brillen, im Krankenhaus oder bei Kuren sitzen bleiben will, für den gibt es so genannte Ergänzungstarife.
Wer z.B. im Pflegefall nicht sein gesamtes Vermögen verlieren will, für den hält die Branche Pflegezusatzversicherungen bereit.
Wer auf schnellstmögliche Genesung angewiesen ist.
Wer im Krankenhaus nicht im Mehrbettzimmer liegen möchte
Wer einfach in Teilbereichen den Luxus der privat Versicherten genießen willoder
Wem die optimale Versorgung im Krankheitsfall sehr wichtig ist, für den ist die Versicherung für Chefarztbehandlung und Zweibettzimmer die richtige Wahl

Wer kann eine private Zusatzversicherung abschließen?

Jeder, der Mitglied einer gesetzlichen Krankenversicherung ist, kann die Leistung seiner Krankenkasse durch Zusatzversicherungen deutlich aufwerten.

Voraussetzung für den Abschluss einer privaten Zusatzversicherung ist ein guter Gesundheitszustand. Wer bereits erhebliche Krankheiten hat, wird in der Regel nicht mehr aufgenommen oder muss mit Zuschläge rechnen.

Auch Kinder können in der privaten Krankenversicherung versichert werden. Besonders im Bereich Zahnersatz ist dies wichtig, denn hier wurden die Leistungen schon vor Jahren mächtig zusammen gekürzt.

Welche Zusatzversicherungen gibt es?

In der privaten Krankenzusatzversicherung kann man verschiedene Bereiche durch einen Zusatztarif verbessern:

Zusatzversicherung für Chefarztbehandlung und Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer
Zusatzversicherung für die Zähne
Pflegezusatzversicherung
Krankentagegeldversicherung
Auslandsreisekrankenversicherung
Ergänzungstarif zur Absicherung von Zuzahlungen im Krankenhaus, bei Brillen, bei Kuren usw.
Die Krankenhauszusatzversicherung

Als bekannteste Zusatzversicherung hat diese auch den höchsten Stellenwert. Ob Sie Wert auf höchsten Komfort im Krankenhaus legen, oder ob Sie bei der Auswahl des geeigneten Krankenhauses freie Hand haben möchten, mit dieser Zusatzversicherung liegen Sie richtig.

Unterschiede gesetzlich zu privat: Gesetzliche Kasse Zusatztarif
Behandelnde Ärzte Zuständig ist der jeweils diensthabende Arzt, in der Regel der Stationsarzt. Die Behandlung wird vom Chefarzt durchgeführt. Die Zusatzversicherung übernimmt Kosten.
Unterbringung im Krankenhaus Übernommen werden die Kosten für die allgemeine Pflegeklasse. In der Regel ist dies ein Mehrbettzimmer.
In den ersten 14 Tagen werden dem Versicherten pro Tag 8,69 € für den Krankenhausaufenthalt berechnet. Erstattet wird je nach Tarif für die Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer.
Kosten für Telefonanschluss oder für einen Fernseher werden oft auch noch übernommen.
Manche Versicherer übernehmen auch den Zuzahlungsbetrag.
Welches Krankenhaus Zuständig ist das am nächsten gelegene, billigste Krankenhaus. Freie Auswahl des Krankenhauses.
Arzthonorare Die Erstattung erfolgt entweder nach der sogenannten Fallkostenpauschale oder nach Pflegesätzen. Übernahme der Kosten für höhere Arzthonorare, in der Regel bis zum 3,5fachen der Gebührenordnung. Einige Versicherer leisten auch über die Gebührenordnung hinaus.
Private Krankenversicherung

Zahnärztliche Leistungen

Die Krankenhauszusatzversicherung kann von Mitgliedern der gesetzlichen Krankenversicherung abgeschlossen werden. Sie ermöglicht Kassenpatienten eine optimale Versorgung im Krankheitsfall mit der komfortablen Versorgung einer privaten Krankenversicherung.

Die gesetzliche Krankenversicherung (GKV) übernimmt nur 50% der Kosten für Zahnersatz. Erbringt der Versicherte den Nachweis über eine regelmäßige Zahnpflege, so kann die Erstattung auf 65% steigen.

Aber: Die Kasse zahlt nur für "zugelassene Leistungen".
Für größere Zahnersatzbehandlungen kommen schnell 10.000 € zusammen. Eigenanteile in Höhe von 5.000 € reißen schnell ein finanzielles Loch in die Tasche.
Wohl dem der eine Zahnzusatzversicherung abgeschlossen hat. Gute Versicherer zahlen zum Kassenanteil dazu, die gesamte Erstattung beträgt im o.g. Beispiel dann nicht 5.000 €, sondern nur 1.000 €.
Einige Versicherer zahlen auch für Einlagefüllungen z.B. Inlays. Gesetzliche Kassen zahlen nur für umstrittene Amalgamfüllungen, nur bei nachgewiesener medizinischer Notwendigkeit, werden auch die Kosten für wesentlich t€ere Alternativen übernommen.

Kostet eine Amalgamfüllung noch relativ bescheidene 40 €, so kommen für ein Keramik-Inlay schnell 300 € bis 500 € zusammen.
Zahnzusatzversicherung werden von einigen Anbietern "solo" angeboten, andere Versicherer bieten diese Leistung im Rahmen der Ergänzungstarife an.

Unser Tipp:
Achten Sie genau auf die Formulierungen der einzelnen Anbieter. Ergänzungstarife machen in der Regel mehr Sinn, als eigenständige Zahnzusatztarife.

Die Pflegeversicherung

Jeder kann aufgrund einer Krankheit, eines Unfalls oder aufgrund seines Alters zum Pflegefall werden.
Pflegefälle sind teuer, im Pflegeheim sind schnell 3.000 € monatlich fällig. Pflege durch Fachpersonal im eigenen Haus kann noch erheblich t€er sein.

Da diese Kosten in der Regel das monatlich zur Verfügung stehende Einkommen übertreffen, geht es schnell an die Ersparnisse. Sind auch diese aufgebraucht, so werden die Eltern und die Kinder in die finanzielle Pflicht genommen.

Die gesetzliche Pflege-Pflichtversicherung übernimmt maximal 1.432 € pro Monat, in besondern Härtefällen bei Pflegestufe III bis zu 1.917 €.
Pflegezusatzversicherungen werden entweder über einen bestimmten Tagessatz abgeschlossen, es gibt auch Anbieter, die 80% der Kosten ohne Höchstbegrenzung erstatten.

Krankentagegeldversicherung für Angestellte

Das nach 6 Wochen Krankheit von der gesetzlichen Krankenversicherung auszuzahlende Tagegeld liegt deutlich unter dem bisherigen Lohn. Die entstehende Einkommenslücke, kann mit einer privaten Tagegeldversicherung geschlossen werden.

Ein Rechenbeispiel:
Sie sind berufstätig, in Steuerklasse I und haben ein Kind (Sie zahlen also nicht den erhöhten Satz in die Pflegeversicherung).

Ihr Bruttogehalt: 2.900,00 €
Ihr Nettogehalt: 1.660,00 €
90% aus Netto laut Regel: 1.494,00 €
Pro Tag (auf 30 Tage): 49,80 €

Davon abgezogen werden pro Tag:

Rentenversicherung: 4,96 €
Arbeitslosenversicherung: 1,05 €
Pflegeversicherung: 0,42 €
Pro Tag Netto: 43,37 €
Monatliche Auszahlung: 1.301,10 €

Differenz zu Ihrem Netto: 358,90 €

Krankentagegeldversicherung für Selbständige

sichern ihr monatliches Einkommen in der Regel komplett über die Krankentagegeldversicherung ab. Da die Lohnfortzahlung hier entfällt, können kürzere Karenzzeiten gewählt werden. Je kürzer die Karenzzeit, umso höher fällt der Beitrag aus. In der Regel versichern Selbständige Karenzzeiten von 3 oder 4 Wochen.

Ergänzungstarife

Nachdem die Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung in den letzten Jahren immer weiter gekürzt wurden, ist der Bedarf für sogenannte Ergänzungstarife stark gewachsen.

Ergänzungstarife können z.B. die folgenden Leistungen enthalten:

Zahnersatz, gelegentlich auch Zahnbehandlungsleistungen (Inlays usw)
Erstattung der Differenzkosten, die entstehen können, wenn Sie sich für ein anderes Krankenhaus entscheiden als das, in welches Ihr Arzt Sie einweist
Leistungen bei Auslandsaufenthalten
Erstattung für Brillen und Kontaktlinsen
Erstattung der Eigenanteile im Krankenhaus
Erstattung der Eigenanteile bei Massagen
Erstattung für Behandlung durch Heilpraktiker.
Die Leistungen der einzelnen Anbieter unterscheiden sich erheblich. Bei dieser Versicherungsform sollte man nicht ausschließlich auf die Preise achten. Hier ist es wichtig, den Versicherer auszuwählen, der die gewünschte Leistung bietet.

Wie unterscheiden sich die Angebote der Anbieter?

Wie bei den meisten Versicherungen auch, ist der Preis einer Versicherung keine Gewähr für Qualität. Die Angebote der Versicherer unterscheiden sich zum Teil enorm.

Zusatzversicherung für Chefarztbehandlung und Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer.

Einige Versicherer unterscheiden nicht zwischen Ein- oder Zweibettzimmer, versichert ist in diesem Fall die sogenannte Sonderklasse. In der Praxis spielt dieser Punkt eine eher untergeordnete Rolle, da der Preisunterschied zwischen Ein- und Zweibettzimmer eher gering ist.

Einige Versicherer leisten auch über die Gebührenordnung der Ärzte hinaus. Dieser Punkt kann in der Praxis durchaus relevant sein, wenn z.B. Spezialisten zur Durchführung der Behandlung aufgesucht werden.

Manche Versicherer zählen den Tag der Einweisung und den Tag der Abreise nicht als zwei Tage. Unter Umständen bleibt der Versicherte dann auf einem Teil der Kosten sitzen.

Zusatzversicherung für die Zähne

Die Angebote der Versicherer sind hier nur sehr schwer vergleichbar. Zu unterschiedlich sind die Leistungsaussagen der einzelnen Anbieter.

Pflegezusatzversicherung

Die meisten Versicherer bezahlen hier individuelle Tagessätze, es gibt auch Versicherer, die 80% der Kosten übernehmen. Eine Summenbegrenzung gibt es dann nicht.

Krankentagegeldversicherung

Die Leistungsunterschiede sind gering. Die Preise unterscheiden sich gewaltig.

Auslandsreisekrankenversicherung

Versicherer, die ihre maximale Leistungspflicht begrenzen, sind sehr häufig vertreten. Dieser Punkt kann in der Praxis fatale Folgen haben. Liegen Sie im Ausland im Krankenhaus und sind nicht Rücktransportfähig, so bleiben Sie auf den Kosten sitzen, wenn die maximale Leistungsdauer des Versicherers überschritten ist.

Ergänzungstarif zur Absicherung von Zuzahlungen im Krankenhaus, bei Brillen, bei Kuren usw.

Die Leistungen im Bereich der Krankentagegeld - Versicherung der Versicherer sind extrem unterschiedlich. An dieser Stelle kann auf die einzelnen Unterschiede nicht eingegangen werden.

Welche Regeln gelten beim Abschluss dieser Krankentagegeld Versicherung?

Verlangt ein Versicherer nach erfolgter Risikoprüfung einen Beitragszuschlag, so kommt kein Vertrag zustande. Bei einem Leistungsausschluss gilt dies ebenso. In beiden Fällen unterbreitet der Versicherer ein neues Angebot, welches Sie annehmen oder ablehnen können. Bei schwerwiegenden Vorerkrankungen kann der Versicherer die Vertragsannahme auch ablehnen. Ohnehin können Sie innerhalb einer Frist von 14 Tagen nach Erhalt der Police vom Vertrag zurücktreten.

Die Antragsfrage müssen wahrheitsgemäß beantwortet werden, da sie sonst Ihren Versicherungsschutz gefährden.
Durch den Rücktritt vom Vertrag oder andere vorgenannte Gründe entstehen Ihnen keine Kosten.

Wie kann ich meine bestehende Krankentagegeld Versicherung kündigen?

Zusatzversicherungen können i.d. Regel mit einer Frist von 3 Monaten zum Ende des Versicherungsjahres gekündigt werden.

Oft werden Zusatzversicherungen mit einer Mindestlaufzeit von 3 Jahren abgeschlossen. In diesem Fall ist die Kündigung nach Ablauf dieser Frist möglich.

Eine weitere Kündigungsmöglichkeit entsteht, wenn Sie sich während der Vertragslaufzeit für eine private Krankenversicherung entscheiden.

Außerordentliche Kündigungsrechte sind gegeben bei Änderungen der Allgemeinen Versicherungsbedingungen wie z.B. Beitragserhöhungen ohne besseren Versicherungsschutz oder bei Erhöhung von Selbstbehalten.

Gekündigt werden kann dann innerhalb eines Monats nach Eingang der Mitteilung des Versicherers mit sofortiger Wirkung, frühestens jedoch zum Wirksamwerden der Beitragserhöhung.

Krankenhaustagegeld:

Geldleistung vom ersten bis zum letzten Tag eines Stationäraufenthalts.

Krankentransport:

Bei medizinischer Notwendigkeit erfolgt der Transport zum nächsten geeigneten Krankenhaus, zum Teil auch ambulant bei nachgewiesener Gehunfähigkeit.

M

Medizinische Notwendigkeit:

Darunter versteht man die Abredungsgrundlage sowohl in der privaten- (PKV) als auch in der gesetzlichen Kranken- versicherung (GKV). Es muss ein Grund (Krankheit) zur Behandlung vorliegen. Nicht unter diesen Begriff fallen Schönheitsoperationen (z.B. Hautstraffung, Nasenbegradigung etc.).

Modultarif:

Individuelle Gestaltungsmöglichkeit der Bereiche Ambulant, Stationär und Zahn.

P

Pflichtversicherung:

Einkommensbezogener Beitrag zur gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) unterhalb der Beitrags- bemessungsgrenze (BBG): ohne Fragen nach dem Gesundheitszustand besteht das Recht auf Krankenversicherung.

PKV:

Private Krankenversicherung.

Prophylaxe:

Regelmäßige Vorsorgeuntersuchung beim Zahnarzt.

R

Regelleistung:

Krankenhausleistung im Abrechnungsbereich der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) bzw. Mehrbettzimmertarif in der privaten Krankenversicherung (PKV).

S

Selbstbeteiligung (SB):

Bei Vereinbarung einer Selbstbeteiligung (SB) sinkt der Beitrag.Stationär:Leistungsbereich: Krankenhaus z.B. Operationen, Regelleistungen oder Wahlleistungen.
Private Krankenversicherung

V

Versicherungspflichtgrenze

Jahresarbeitsentgeltgrenze zur Krankenversicherung ist relevant... sie beträgt 2006 47.250 € pro Jahr (jeweils Bruttolohn inklusive Urlaubs- und Weihnachtsgeld).

Vorsorgeuntersuchung:

arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung

Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses z.B.: an der Universität
(gesonderte Einladung zur Allgemeinen Vorsorgeuntersuchung)

Bildschirmtätigkeit (wenn der Bildschirm "bestimmendes Element" der Tätigkeit ist)

Umgang mit hautgefährdenden Stoffen (in Werkstätten, Laboratorien)

Tätigkeit mit Infektionsgefährdung (z. B. mit Abwasser)

Arbeiten im Lärm z.B.: (über 85 dB(A) Beurteilungspegel)

Fahr- und Steuertätigkeiten (Fahrerlaubnis für Landesfahrzeuge, Stapler)

Tragen von Atemschutzmasken bzw. -geräten
Arbeit mit Gefahrstoffen, wenn eine Einwirkung in möglicherweise gesundheitsgefährdendem Ausmaß anzunehmen ist

Häufige Schweissarbeiten

Wenn Sie gesundheitliche Probleme haben und einen ursächlichen Zusammenhang zwischen der Erkrankung und Ihrer beruflichen Tätigkeit vermuten

Wenn Sie nach längerer Krankheit die Arbeit wieder aufnehmen, beispielsweise über eine stufenweise Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess

Dienstliche Auslandsreise, die mit besonderen klimatischen oder gesundheitlichen Belastungen verbunden ist (z. B. in Länder mit erhöhter Infektionsgefährdung)

Probleme am Arbeitsplatz (mit der Tätigkeit, bei "mobbing")

Probleme mit Alkohol oder anderen Suchtmitteln

Impfberatung - oft auf eigenen Kosten z.B.: Reiseimpfungen.

Katalog mit Maßnahmen zur Vorbeugung bestimmter Krankheiten erhalten Sie von Ihrer Krankenkasse..


W

Wahlleistung:

In der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nicht möglich.In der privaten Krankenversicherung (PKV) privatärztliche Behandlung vom Chefarzt, Unterbringung im Ein- oder Zweibettzimmer.

Wartezeiten (WZ):

Bei unmittelbarem Übertritt aus GKV/PKV keine Wartezeiten. Manche Gesellschaften verzichten generell auf Wartezeiten. Ansonsten allgemeine WZ drei Monate. Besondere WZ (im Zahnarztbereich): 8 Monate. Die WZ können aufgrund einer ärztlichen Untersuchung entfallen.

Z

Zahnersatz GKV ab 2005

Der Zahnersatz bleibt im Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung mit dem gleichen umfassenden Anspruch auf Leistungen wie bisher. Änderungen gibt es bei den Zuschüssen der Krankenkassen und bei der Finanzierung. Die bisherigen prozentualen Anteile der gesetzlichen Krankenkassen an den Kosten beim Zahnersatz werden ab Januar 2005 durch so genannte befundbezogenen Festzuschüsse ersetzt.
Seit dem 1. Juli 2005 zahlen außerdem gesetzlich Versicherte für Zahnersatz einen zusätzlichen, einkommensabhängigen Beitragssatz. Dieser wird mit dem im Rahmen der Gesundheitsreform ab 2006 vorgesehenen Sonderbeitrag von 0,5 Prozent zu einem einheitlichen Beitragssatz von insgesamt 0,9 Prozent zusammengezogen.
Die gesetzlichen Krankenkassen sind gleichzeitig verpflichtet, die durch diese Regelung erreichbare Entlastung als Beitragssenkung weiterzugeben. Bezieher von Arbeitslosengeld II sind ebenso von der Erhebung des zusätzlichen Beitragssatzes ausgenommen wie mitversicherte Familienangehörige.

Zahnbehandlung:

Vorbeugende Maßnahmen; bei vielen PKV-Unternehmen zählt auch die Einlagefüllung (Inlay) als Zahnbehandlung.

Zahnersatz/Kieferorthopädie.
Brücken, Kronen, Implantate. Bei Kieferarztleistungen von Kindern erfolgt oft eine Erstattung von 100%.

Zahnstaffel:

Viele PKV-Unternehmen vereinbaren Summenbegrenzungen in den Zahntarifen während der ersten Versicherungsjahre, die jedoch nicht bei einem Unfall gelten.

Zusatzversicherung:

Vergleich Private Krankenzusatzversicherung



Private Krankenversicherung
Verbesserungsmöglichkeit der Leistungen gesetzlich Versicherter.

Günstige Beiträge, Beitragsrückerstattungen, Hohe Leistungen, Freie Leistungswahl,Keine Zuzahlungen, Ambulant, Ambulanter Leistungsbereich, Anwartschaft, Alterrückstellung, Beihilfe,
Beihilfe zur Krankenversicherung, Beitragsanpassung, BAP, Beitragsbemessungsgrenze, BBG,
Beitragsrückerstattung, BRE, Bundesbeihilfevorschriften, BBV, Gebührenordnung für Ärzte zur Abrechnung von Beamten, Gebührenordnung für Heilpraktiker, GebüH, Gebührenordnung für Zahnärzte, GOZ, GOÄ, Grundschutztarif, GKV, Heilmittel, z. B. Arzneien, Anwendungen wie Massagen, Bestrahlungen etc.Hilfsmittel:z. B. Brillen, Rollstuhl, Prothese, Höchstgrenze GOÄ,
Kompakttarif, Krankengeld, Krankentagegeld, Krankenhaustagegeld, Krankentransport, edizinische Notwendigkeit, Modultarif, Pflichtversicherung,PKV, Private Krankenversicherung.
Prophylaxe, Regelleistung, Selbstbeteiligung, SB, Versicherungspflichtgrenze, Vorsorgeuntersuchung, arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung, Wahlleistung,
Wartezeiten, WZ, Zahnersatz, Zahnbehandlung, Inlay, Zahn Ersatz, Kieferorthopädie,Brücken, Kronen, Implantate, Kieferarztleistungen von Kindern, Erstattung, Zahnstaffel, Zusatzversicherung,

Vergleich Private Krankenzusatzversicherung


GKV - Gesetzliche Krankenversicherung online vergleichen und Sparen

www.online-versicherungs-vergleiche.de Bietet Ihnen den Beitragsvergleich zur Gesetzliche Krankenversicherung Alternativen prüfen Durch einen Wechsel innerhalb der gesetzlichen Krankenversicherungen oder einem Wechsel zur privaten Krankenversicherung können Sie u.U. Beiträge einsparen und Leistungen verbessern. Zur Klärung dieser Frage, ist zunächst eine ausführliche Beratung, die Ihre persönlichen Lebensumstände, ihre Lebens- uns Familienplanung und Bedürfnisse berücksichtigt, erforderlich.

Vorsorge GKV - Gesetzliche Krankenversicherung online berechnen vergleichen

Wollen Sie als Versicherungsmakler Ihren Kunden auf Ihrer Hompage diesen Service von inoBROKER anbieten.

Hier kostenfrei einfach anmelden


Autoversicherungen online berechnen und abschließen

KFZ-Haftpflichtversicherung Autoversicherung
Die Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung oder Autohaftpflicht wird vom Gesetzgeber zwingend vorgeschrieben. Ohne eine Auto-Haftpflichtversicherung dürfen Sie keinen PKW oder Fahrzeug zulassen und nicht im Strassenverkehr bewegen. Fuer die Zulassung Ihres Autos beim Straßenverkehrsamt müssen Sie aus diesem Grund eine Versicherungsbestätigungskarte ( VKB )- oder Doppelkarte genannt - vorlegen.

Jetzt Ihre Autoversicherungen online berechnen und abschließen

#Versicherung#Krankenkasse Krankenversicherung, Krankenkasse im Versicherungsvergleich - Ihr Versicherungsportal online Krankenversicherung vergleichen















Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die 
Allianz Private Krankenversicherungs-AG
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
ARAG
Krankenversicherungs-AG
  Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
ALTE
OLDENBURGER Krankenversicherung AG
, AXA
Krankenversicherung AG
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
Barmenia
Krankenversicherung
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
BBKK
Bayerische Beamtenkasse AG
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
Central
Krankenversicherung
, Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die 
Concordia
Krankenversicherungs-Aktiengesellschaft AG
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
Continentale
Krankenversicherung a.G.
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
CSS
Versicherungen AG
, Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die 
DBV-Winterthur
Krankenversicherung AG
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
Deutscher
Ring Krankenversicherungsverein a.G.
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
DKV
Deutsche Krankenversicherung AG
, Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die 
Gothaer
Krankenversicherung AG
, Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
HALLESCHE
Krankenversicherung auf Gegenseitigkeit a.G.
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
HanseMerkur
Krankenversicherung
, INTER
Krankenversicherung aG
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
Janitos
Versicherung
, Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
Mannheimer
Krankenversicherung AG
, Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
LVM
Versicherung
, Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die 
SIGNAL
Krankenversicherung
,  Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
R+V
Versicherung AG
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
Debeka
Krankenversicherungsverein a. G.
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
MÜNCHENER
VEREIN Krankenversicherung a.G.
 , Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die 
NÜRNBERGER
Krankenversicherung AG
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
Süddeutsche
Krankenversicherung a.G.
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
UKV
- Union Krankenversicherung AG
, Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die 
uniVersa
Krankenversicherung a.G
, Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
Württembergische
Krankenversicherung AG
Online Versicherungsvergleiche bietet Ihnen im Vergleich zur Krankenversicherung die
Würzburger
Versicherung AG

 

Surftipp
Ihnen gefällt diese Seite?
Bitte empfehlen Sie uns weiter:

E-Mail Adresse des Empfägers:
Ihr Name:
Ihre Email-Adresse:
Mitteilung an den Empfänger:


 

Impressum    Haftungsausschluss